Single online Oberhausen seriöse dating seiten Bottrop

Für die Aufnahmen wurde wie bei Willkommen im Beerdigungscafé und Fauler Zauber Dunkelherz auf den Produzenten Andi Vieten zurückgegriffen. Während der Tour und auf verschiedenen Festivalauftritten im Jahr 2011 vertrat Christoph Koterzina (Kotsche) Thomas Buschhausen an der Gitarre. Es stieg auf Platz 9 der deutschen Media Control Charts ein und markierte damit den bis dahin erfolgreichsten Release der Gruppe. November 2012 brach die Gruppe ihr Konzert in der Live Music Hall in Köln-Ehrenfeld ab, nachdem Deckenteile auf Zuschauer herabgestürzt waren. Dort wurde das Konzert, das die Gruppe vortags gegeben hatte, erneut ausgestrahlt. März 2013 waren Callejon Teil der Sendung Circus Halli Galli, bei der sie im Laufe der Show diverse Kurzauftritte hatten.

Anfang Juli 2011 nahm Christoph Koterzina den Platz von Thomas Buschhausen ein, da er aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage war, seinen Part als Gitarrist weiterhin zu erfüllen. August 2011 erschienenen Metal-Hammer-Sonderheft zum 20-jährigen Jubiläum des Schwarzen Albums von Metallica coverten Callejon den Song Wherever I May Roam. Die Gruppe spielte auf mehreren bekannten Festivals, darunter dem With Full Force und dem Wacken Open Air.

Dieser Begriff bezieht sich hauptsächlich auf die Inhalte und Texte, für die sich die Band von Zombieliteratur und -filmen, aber auch der Atmosphäre eines als gruselig empfundenen Gebäudes inspirieren ließ, in dem die Band während der Aufnahmen in Hamburg untergebracht war.Bis auf eine Künstlerwohnung steht dieses Gebäude seit den 1980er-Jahren leer. März 2010 konnte das nächste Album Videodrom auf Myspace angehört werden. Die erste Veröffentlichung war eine selbstbetitelte Demoaufnahme im Jahr 2003. Februar 2005 und das Debütalbum Willkommen im Beerdigungscafé am 7.Juli 2006, die beide über My Favourite Toy Records aus Mainz veröffentlicht wurden.Im Mai 2008 unterschrieb die Band einen Vertrag bei Nuclear Blast. In der Rezension hieß es, das Album verbinde „den Wahnwitz von die ärzte mit tonnenschwerem Metal-Groove“ und sei „ein herrlich gesetzloser Hörgenuss“.

Auf dem Album befindet sich der Song Porn from Spain (Wortspielbezug auf die Band Born from Pain), in dem als Gastmusiker Nico von K. Im Zusammenhang mit diesem Album wählte die Band Zombiecore als Stilbezeichnung.

Im Februar 2014 war die Band mit Coldrain Vorgruppe für Bullet for My Valentine auf deren Europa-Tour.

Im Rahmen der Wintertour 2007 wurde die EP Fauler Zauber Dunkelherz beworben.

Anschließend wurde Schlagzeuger Sven Wasel durch Bodo Stricker ersetzt. Für Zombieactionhauptquartier wurde die Band von der Zeitschrift Orkus als Newcomer des Monats ausgezeichnet.

Es stieg auf Platz 31 der deutschen Media Control Charts. 2010 trennte sich die Band vom bisherigen Label Nuclear Blast, ohne nähere Gründe zu nennen.

Als Inspiration für das Album diente der Film Videodrome von David Cronenberg. Im Sommer 2011 absolvierte Callejon die „Diese Tour macht betroffen“-Tour. Der Gig war Teil der „Blitzkreuz“-Tour, die an diesem Abend ihren Abschluss hätte finden sollen. März 2013 war die Gruppe bei On Tape auf ZDFkultur zu sehen.