Milder single malt

Dem etwas anderen Whisky Fan wird es erst warm, wenn es richtig "smokey" wird und langweilt sich mitunter mit einem sanften Highlander.Deshalb ist es jetzt an der Zeit ist ein neues Ranking unter den Single Malts aufzustellen, das diese Einteilung mit ein bezieht.Teil 1: Top 10 der besten Single Malts - "fruchtig, würzig, mild" (Single Malts ohne Rauch- und Torfaromen) Platz 1: Glenmorangie Nectar D'Or Im Bereich der weichen Single Malts die Nummer 1.

Für einen relativ günstigen Preis bekommt man ein herrliches Destillat, das ohne Brennen und Stechen beeindruckt.

Dalwhinnie ist der Klassiker, der auch vor allem aufgrund des sehr guten Preis-/Leistungsverhältnisses so gut abschneidet.

Diese zusätzliche Reifung verleiht diesem weltklasse Single Malt ein facettenreiches Aroma, das nicht nur Whisky Kenner begeistert.

Platz 2: Dalwhinnie 15 Jahre Dalwhinnie ist ein "Classic Malt", der zu den bekanntesten Singel Malts gehört und das auch zu recht.

Platz 3: Balvenie 12 Jahre Double Wood Balvenie ist die Schwester Destillerie von Glenfiddich.

Der Nectar D'Or lagert wie die meisten Single Malts in Ex-Bourbon Fässern.Die Besonderheit ist, dass er im Anschluss in Sauternes Weinfässern nachreift, in Fachkreisen "Extra Maturing" genannt.Trotzdem denke ich, dass man die Whisky Welt grob in diese zwei Klassen unterteilen kann.Der eine Whisky Genießer schwört auf die fruchtigen und weichen Single Malts und beschimpft gleichzeitig torfige Whiskies als Rauchbomben.2009 hatte ich bereits eine Top 10 der besten Single Malt Whiskies bis 50 € erstellt.Das ist zum einen schon eine ganze Weile her und dazu ist mir in den letzten Jahren oft aufgefallen, dass die meisten Leute Single Malt Whisky in zwei grobe Geschmacksklassen einordnen: - fruchtig, würzig, mild - rauchig Natürlich wird unter Kennern noch viel feiner unterschieden.