Kontaktanzeigen privat Wiesbaden dating plattform kostenlos Düsseldorf

Auffallend ist, dass das Verdienstgefälle im öffentlichen Bereich weniger stark ausgeprägt ist, als im privatwirtschaftlichen Unternehmen.Der Verdienstabstand zwischen Männern und Frauen ist ein Indiz für mangelnde Gleichbehandlung.Allerdings ist er auf vielfältige Ursachen zurückzuführen.

kontaktanzeigen privat Wiesbaden-11kontaktanzeigen privat Wiesbaden-86kontaktanzeigen privat Wiesbaden-19

Das Ziel der Bundesregierung, den Verdienstabstand bis zum Jahr 2010 auf 15 % zu senken, wurde damit deutlich verfehlt. Am größten war er bei der „Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftli­chen und technischen Dienstleistungen“ (32 %), gefolgt von Banken und Versicherungen (30 %), dem Verarbeitenden Gewerbe (25 %), dem Handel sowie dem Bereich Information und Kommunikation (alle 24 %).Der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen lag 2015 um 21 % niedriger als der Verdienst der Männer.Die Unterschiede fielen in Westdeutschland (und Berlin) mit 23 % deutlich höher aus als im Osten (8 %).ist die Differenz des durchschnittlichen Bruttostundenverdienstes (ohne Sonderzahlungen) der Männer und Frauen im Verhältnis zum Bruttostundenverdienst der Männer.Beschäftigte in der Landwirtschaft, in der öffent­lichen Verwaltung sowie in Betrieben mit bis zu zehn Beschäftigten werden nicht berücksichtigt.

Auch im Gesundheits- und Sozialwe­sen, wo traditionell Frauen stärker vertreten sind als Männer, waren die Verdienstunterschiede mit 23 % relativ hoch.

In den Wirtschaftszweigen „Wasserversorgung; Abwasser- und Abfallentsorgung und Beseiti­gung von Umweltverschmutzungen“ (1 %) sowie „Verkehr und Lagerei“ (5 %) fiel der relativ gering aus.

Frauen und Männer unterscheiden sich in ihren Erwerbsbiografien und der Wahl von Berufsfeldern.

Dies führt häufig zu unterschiedlichen Karriereverläufen und Verdienstunterschieden.

Hier waren allerdings nur wenige Frauen beschäftigt.

In keinem einzigen Wirtschaftszweig verdienten Frauen mehr als Männer.